Neuigkeiten aus dem ELAN e.V.

  • NEWS

    Tag der Medienkompetenz 2017

    Die Fachtagung TAG DER MEDIENKOMPETENZ 2017 „kompetent, vernetzt und sicher in der digitalen Welt“ findet am Donnerstag, den 02. November 2017 von 09:00 – 16:00 Uhr in Hannover statt.

  • NEWS

    Neuer Gesetzentwurf zum UrhWissG

    Die Bundesregierung hat einen neuen Gesetzesentwurf zur Vervielfältigung und Distribution von urheberrechtlich geschützten Materialien vorgelegt, der sich zur Beratung im Bundesrat befindet.

  • NEWS

    eCULT Webinarreihe

    Die Fortsetzung der Webinarreihe des BMBF-Projekts eCULT+ geht Anfang Mai in die fünfte Runde und bietet ein breites Spektrum an Themen rund um den Einsatz von digitalen Medien in der Hochschullehre.


Themen, Produkte, Projekte & anderes

  • Aufzeichnen mit Opencast

    Dieses System bietet einen breiten Lösungsansatz zur Erstellung von automatisierten Lehrveranstaltungs-aufzeichnungen, der von der Aufzeichnung von Veranstaltungen bis hin zur Veröffent-lichung der bearbeiteten Medien reicht.

  • Rechtsfragen des E-Learning

    Der Kompetenzbereich vermittelt urheber- datenschutz- und prüfungsrechtliche Aspekte, die beim Einsatz digitaler Medien in der Lehre relevant sind und wirkt an der Gestaltung von Gesetzen im Sinne der Hochschulen mit.

  • Stud.IP mobil - für den Uni Alltag

    Mit der ELAN e.V. App „Stud.IP mobil" können Studierende nun von unterwegs auf ihre Stud.IP-Anwendung zugreifen und so Ihren Uni Alltag reibungsloser gestalten und jederzeit auf wichtige Informationen zugreifen.

  • E-Assessments an Hochschulen

    Markus Schmees und Janine Horn haben in der neuen ELAN e.V. Publikationsreihe „Digitale Medien in der Hochschullehre“ den ersten Band mit dem Titel „E-Assessments an Hochschulen: Ein Überblick“ herausgegeben.

  • Stud.IP Cliqr

    Mit Stud.IP Cliqr haben Sie die Möglichkeit – vorbereitet oder spontan – Fragen an das Publikum zu stellen und auswerten zu lassen. Überprüfen Sie den Erfolg Ihrer Lehre, indem Sie unmittelbares Feedback einholen.

  • Projekt ReiN

    Im Projekt „Refugees in Niedersachsen“ (ReiN) wird ein Informationsportal für Geflüchtete und Ehrenamtliche entwickelt. Das Angebot umfasst neben Sprachkursen auch Beratungsstellen, Apps sowie Frei- zeitaktivitäten und wird laufend ergänzt.